Tagesablauf:
Zwischen 8:00 und 8:30 Uhr treffen wir uns in den Gruppen, um den Tag gemeinsam mit Erzählen und Singen zu beginnen. Nach einem gemeinsamen Morgenspruch beginnt das erste Freispiel.

Den angehenden Schulkindern wird jeden Morgen ein Märchen erzählt. Dann kommen auch sie ins Freispiel. In dieser Zeit wird das gemeinsame Frühstück zubereitet, wobei die Kinder gerne helfen, indem sie das Obst für das Müsli schneiden, Brötchen kneten oder Brote streichen.

Nachdem alle gemeinsam eingeräumt haben, findet ein Kreis- oder Reigenspiel statt. Unser Tageslauf ist durchzogen von immer wiederkehrenden Versen und Liedern. Ebenso gehören rhythmische Gesten- und Fingerspiele, sowie Lieder zu den Jahreszeiten oder Aktivitäten dazu.

Im Anschluss an das Frühstück gehen die Kinder zum zweiten Freispiel in den Garten. Hier gilt, schlechtes Wetter gibt es nicht, nur falsche Kleidung.

Ein gemeinsamer Abschlusskreis, in dem wir der Jahreszeit entsprechende Lieder singen, etwas spielen, ein Fingerspiel anleiten, oder ein Tischpuppenspiel zeigen, beschließt den Vormittag.

Alle Essenskinder treffen sich in einer Gruppe und werden bis 14:00 Uhr betreut.

Einmal in der Woche kommt eine Eurythmistin und macht mit den Kindern Eurythmie.

Ebenso malen die Kinder einmal wöchentlich mit Aquarellfarben und kneten mit Knetwachs.
Mit den Wachsblöckchen können die Kinder jeden Tag während des ersten Freispieles malen.